Kategorie-Archiv: Dessert

Psychedelischer Farbspiel-Kuchen

Dieser Kuchen macht nicht nur Spass in der Herstellung, sondern er ist spontan und einfach zu machen. Vorallem Kinder fahren auf farbigen Kuchen ab oder auch der ein oder andere junggebliebene Erwachsene…..wie ICH! 😉

Zutaten

  • 300gr Magarine
  • 250g Rohr-Rohzucker (oder Stevia, Ahornsirup)
  • 2 Pkt. Vanille Zucker
  • 5 TL No-Egg Eier mit 10 TL Wasser verrĂŒhrt
  • 300g Dinkelmehl Typ 630
  • 1TL Zitronenschale
  • 1/4L Sojamilch

Zubereitung

In der Reihenfolge der Zutatenliste nach und nach verrĂŒhren.

Teig in 5 kleine SchĂŒsseln verteilen.

  • Schwarz-Braun mit Kakao oder Sckokopuddingpulver erzeugen.
  • Rot-Pink mit Rote GrĂŒtze Bio Pulver erzeugen.
  • Gelb mit Kurkuma, Vanillepuddingpulver und Aprikosenmarmelade (o. Zucker z.B. Zuegg) erzeugen.
  • GrĂŒn mit veganen Farbmittel E122 & E133 (z.B. TRS von ASIA MARKT) erzeugen.
  • Lila mit Heidelbeermarmelade erzeugen (z.B. Zuegg o. Zucker)
  • Pink mit frischen Himbeeren oder Rhabarber erzeugen.

Mit ein bissel Fantasie kriegt man jede Farbe hin…

Kleckse mit Esslöffel wild durcheinander auf das Backblech (Backpapier drunter) verteilen.

 

 

Nun den Kuchen bei 180°C ca. 25min backen ggf. etwas lÀnger. Wenn man mit einem HolzstÀbchen in die Mitte pickst und es sauber rauskommt ist der Kuchen fertig!

AbkĂŒhlen lassen am Besten ĂŒber Nacht.

Anschneiden und drĂŒber freuen =)

Anschneiden und drĂŒber freuen 🙂

Apfel-Cranberry-Strudel mit Vanilleeis

Schnell & Einfach, fĂŒr den sĂŒĂŸen Zahn zwischendurch.

Zutaten

  • 8 Scheiben TK Veganen BlĂ€tterteig (z.B. Moin BIO)
  • 2 Äpfel (z.B. Pink Lady)
  • 3/4 TĂŒte Cranberries, getrocknet
  • 1/2 TĂŒte Mandeln gestiftet
  • Ahornsirup
  • 1 EL Staerke (z.B. Tapioca)
  • Sternanis 2
  • Nelken 5
  • Macis 2
  • 1 EL Zimt
  • Erdnussöl o. vegane Magarine (z.B. Deli Reform Original)
  • 2 TL No-Egg mit 2 EL Wasser verrĂŒhrt
  • 1 Vanille Soja-Eis Vegan (z.B. Swedish Glace)

Zubereitung

BlÀtterteig Scheiben kurz auf Backpapier antauen lassen.

Äpfel schĂ€len und KerngehĂ€use entfernen. In kleine WĂŒrfel schneiden.

Fett in einem Topf erhitzen und GewĂŒrze darin anschwitzen (außer den Zimt). Wenn sich das Fett verfĂ€rbt hat und ein deutliches Aroma aufsteigt, kann man die ganzen GewĂŒrze abschöpfen.

Äpfel in das Fett geben und weich dĂŒnsten. Mandeln und Cranberries unterheben. 1 EL Tapiokastaerke unterrĂŒhren. Mit Ahornsirup und Zimt abschmecken.

BlĂ€tterteig Rand mit No-Egg einpinseln. Jeweils ein EL FĂŒllung auf den Teig geben und zur Tasche einschlagen. So fort fahren bis alle Taschen gefĂŒllt sind.

Taschen mit einem Messer jeweils dreimal einschneiden und mit etwas flĂŒssiger Magarine bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca 20min. backen.

Dazu Vanille Eis servieren. Der Strudel kannn jederzeit wieder im Ofen bei niedrigen Temperaturen angewÀrmt werden.

Himbeer Muffins

Himbeer Muffins mit Mandel-Kokos-Topping (fettarm/zuckerfrei)

Zubehör

  • 1 große SchĂŒssel
  • 1 kleine SchĂŒssel
  • 1 CUP (Tasse 250ml) Angaben Messbecher
  • Mixer, Schneebesen

Zutaten

  • 1 Tasse Fettarme 1,2% Sojamilch
  • 2 TL Bourbon Vanille fein gemahlen (z.B. Herberia)
  • 3 EL Öl
  • 1/2 Tasse Ahornsirup
  • 2 TL No-EGG gemixt mit 2 EL warmen Wasser
  • 2 EL Maismehl
  • 1/2 TL Natron
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1 3/4 Tasse Dinkelmehl Typ 1050
  • 1 Schale Himbeeren (125gr)
  • Kokos, gemahlen
  • MandelblĂ€ttchen, weiß
  • Ahornsirup

Zubereitung

Maismehl, Backpulver, Natron und Dinkelmehl in der kleinen SchĂŒssel verrĂŒhren. Sojamilch, Bourbon Vanille, Öl, Ahornsirup mit dem Mixer in der großen SchĂŒssel schaumig aufschlagen. Das No-EGG mixen und in die große SchĂŒssel geben. Weiter schaumig aufschlagen.

Dann mit einem Schneebesen weiter vermengen. Den Mehlmix aus der kleinen SchĂŒssel durch ein feines Sieb zu den flĂŒssigen Zutaten geben und unterheben. Man braucht nicht viel zu rĂŒhren, nur so das alles gut vermengt ist. Zu viel rĂŒhren schadet dem Teig. Der Teig ist jetzt dickflĂŒssig, geschmeidigt und der Schneebesen „malt“ Streifen.

Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den Teig auf die 12 Förmchen verteilen (ca. 2/3 fĂŒllen). Jeweils zwei bis drei Himbeeren pro Förmchen hineinfallen lassen.

Bei 175°C im vorgeheizten Ofen 23min. backen. (Ober/Unterhitze)

Muffins auf ein Gitterrost stellen und abkĂŒhlen lassen. Dann erst aus der Form befreien.

Mandel-Kokos-Topping

Eine trockene Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Kokos und MandelblĂ€ttchen hineingeben und anrösten. Hitze wegnehmen wenn es leicht gebrĂ€unt ist und sofort mit einem guten Schuß Ahornsirup löschen. Kurz darauf nochmals mit etwas Sojamilch ablöschen. Gut verrĂŒhren. Ggf. zurĂŒck auf die Hitze stellen und etwas FlĂŒssigkeit verkochen lassen.

Mit einem Teelöffel das Mandel Kokos Topping in die Mitte des Muffins geben. Kann man ruhig auf die noch warmen Muffins geben, dann zieht die FlĂŒssigkeit schön in die Muffins.

Wer lieber Krokant möchte und gern Zucker isst, kann das Ganze auch mit Rohrrohrzucker machen. HierfĂŒr gut 1-2 EL Rohrrohrzucker in der Pfanne schmelzen und dann den angerösteten Kokos-Mandel-Mix unterrĂŒhren. Mit etwas Sojamilch verdĂŒnnen und dann schnell auf die Muffins geben. Zucker erkaltet sehr schnell (!) und wird dann fest.