Kürbis Butter

Es wird wieder Herbst und ich werde die nächste Zeit ein paar leckere Kürbis- und Herbstrezepte posten !

Wer kennt das nicht, man hat irgendwie noch nen halben Hokkaido Kürbis rumliegen und keine Lust auf Suppe oder Beilagengemüse… Also was nun damit tun. In Amerika ist es üblich Kürbis einfach zu süßen und dann als Brotaufstrich oder Kuchen- / Muffinfüllung zu verwenden. Der Vorteil ist durch das Garen und Abfüllen in Gläser kann man immer wieder leckere Muffins etc. backen !

Und so geht es:

Zutaten

  • 1 halben Hokkaido Kürbis
  • 1 Tasse Rohr-Rohr-Zucker
  • 3/4 Tasse oder mehr Wasser oder Apfelsaft oder Orangensaft
  • Gewürze: Zimt, Nelken, Ingwer….. nach Belieben! (Ich hab 2 EL Zimt genommen)

Zubereitung

Hokkaido Kürbis nicht schälen! Einfach Kerne mit einem Eßlöffel entfernen. Dann in Streifen schneiden. In eine Auflaufform füllen und mit Alufolie gut (!) bedecken. Bei 190°C ca. 40min. – 60min. im Ofen weich garen lassen. Der Kürbis ist gar, wenn man ihn mit einer Gabel zerdrücken kann.

Nun mit einer Kartoffelpresse oder Stampfer zerdrücken. Es geht auch der Pürierstab auf niedrigster Stufe! Mit Wasser bzw. Saft in einem Topf verdünnen. Zucker und Gewürze zufügen und auf niedrigster Stufe ca. 30min. köcheln lassen. Je nach Konsistenzwunsch weiter köcheln lassen.

Danach ggf. ganze Gewürze entfernen und mit Pulver nachwürzen. Ggf. weiteren Zucker oder Ahornsirup zufügen.

In sterile mit kochendem Wasser ausgespülte Schraubgläser füllen. Die Kürbisbutter sollte sich aufgrund des Zuckergehalts mindestens 3 Wochen im Kühlschrank halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.